Zurück zu Anschlagpunkte

ABS-Lock III-B Anschlagpunkt Beton | einkleben

  • allgemeine bauaufsichtliche Zulassung (abZ) Z-14.9-688
  • Ü-Zeichen
  • DIN EN 795:2012, A + DIN CEN/TS 16415:2013
  • Beton ≥ C20/25
  • empfohlenes Zubehör: Verbundmörtel WIT-VM-250
  • Achtung: Zur Verwendung in Seilsicherungssystemen an Wand/Fassade (Eckstütze oder Endhalter) bei Überstand ≥ 100mm benötigen Sie ein Stützrohr
  • bei Montage in Deutschland die Vorgaben der abZ beachten

Produktbeschreibung ABS-Lock III-B

Anschlagpunkt ABS-Lock III-B, der Allrounder für Beton

Der Edelstahl-Sekurant ABS-Lock III-B ist ein echter Alleskönner: Er ist für die Belastung in jede Richtung getestet und kann daher problemlos im Boden, an der Wand, an der Fassade oder über dem Kopf montiert werden. Dank der allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung (abZ) durch das Deutsche Institut für Bautechnik (DIBt) verbinden Sie den Sekuranten/Anschlagpunkt dauerhaft mit dem Gebäude. Befestigt wird die Anschlageinrichtung mit unserem Verbundmörtel WIT-VM-250 direkt im Beton. Die mitgelieferte Edelstahl-Anschlagöse sichert dann bis zu 3 Personen bei der Arbeit in lebensbedrohlichen Höhen.

Der ABS-Lock III-B kann zur Errichtung verschiedener Rückhalte- und Auffangsysteme genutzt werden. Die Verwendung als Einzelanschlagpunkt ist ebenso möglich wie der Einsatz als Stütze (Wand/Fassade) in Seilsicherungssystemen. Der 16 mm starke ABS-Lock III-B verbiegt sich bei einer Sturzbelastung, sodass die Krafteinwirkung auf den Montageuntergrund gemindert ist. Damit sich die Stütze beim Einsatz in Seilsicherungssystemen nicht aufgrund der erforderlichen Vorspannung bereits verbiegt, sorgt ein optional erhältliches Stützrohr für die nötige Stabilität.