Anschlagpunkte nach DIN EN 795 – Fallschutz für Flachdach und Co.

Anschlagpunkte von ABS Safety bieten Höhenarbeitern eine verlässliche Absturzsicherung bei Tätigkeiten auf dem Flachdach, an der Fassade und in vielen industriellen und handwerklichen Einsatzbereichen. Unsere Sekuranten der Marke ABS-Lock bieten Nutzern eine Anschlageinrichtung (AE) für die Befestigung ihrer Persönlichen Schutzausrüstung gegen Absturz (PSAgA), sodass Arbeiten an Absturzkanten sicher durchgeführt werden können – egal in welcher Höhe. Alle Anschlageinrichtungen von ABS Safety werden am deutschen Firmensitz gefertigt und sind aus robustem Edelstahl.

Sekurant zur individuellen Absturzsicherung mit PSA

Einzelanschlagpunkte nach DIN EN 795 sind Bestandteil der PSA gegen Absturz und werden häufig auf dem Dach eingesetzt. Der Nutzer stellt mit einem sogenannten Verbindungsmittel (Halteseil) eine belastbare Brücke zwischen der Anschlagöse des Sekuranten und dem Auffanggurt am Körper her. Fest angeleint, kann er diese Form der individuellen Sicherung als Auffangvorrichtung oder Rückhaltesystem nutzen. Dabei hat das Rückhaltesystem grundsätzlich Vorrang, da es einem Sturz vorbeugt: Das Verbindungsmittel ist in dieser Variante so kurz eingestellt, dass der Anwender nicht über eine Absturzkante – zum Beispiel auf dem Flachdach oder einem Vorsprung – hinaustreten kann. Nicht selten ist der Verkehrsweg allerdings zu schmal oder führt so dicht an die Absturzkante, dass nur eine Nutzung als Auffangsystem bleibt. Auch hier bieten unsere Produkte sicheren Halt auf fast jedem Untergrund. Sie sind erhältlich für Beton, Holz, Stahlträger, Trapezblech und viele weitere Materialien.

Sekuranten für das Steil- oder Flachdach

Typische Einsatzorte für Anschlagpunkte sind das Dach und die Fassade: Dachdecker, Fensterputzer und Co. nutzen überall dort Sekuranten, wo ein Kollektivschutz in Form eines Geländers oder Gerüsts nicht vorhanden ist. Durch den Einsatz mehrerer Anschlageinrichtungen können Sie eine flächendeckende Personensicherung realisieren – gerade in den Ecken ist es entscheidend, zusätzliche Anschlagpunkte zu installieren, um das Risiko eines Pendelsturzes zu mindern. Auf unserer Website finden Sie praktische Tipps zu richtigen Planung und Installation von Einzelanschlagpunkten. Gerne helfen wir Ihnen auch persönlich weiter und unterstützen Sie bei der Planung Ihrer Absturzsicherung.

ABS-Lock-Anschlagpunkte: Personensicherung nach Norm

Unsere Einzelanschlagpunkte (Sekuranten) sind grundsätzlich nach DIN EN 795 geprüft und gekennzeichnet. Viele Anschlageinrichtungen sind zusätzlich zugelassen durch das Deutsche Institut für Bautechnik (DIBt) und verfügen über eine Kennzeichnung mit dem entsprechenden Ü-Zeichen. Die allgemeine bauaufsichtliche Zulassung (abZ) mit der vollständigen Liste unserer zugelassenen Systeme finden Sie auf den jeweiligen Produktseiten zur Einsicht. Alle wichtigen Angaben sind aber auch witterungsbeständig auf unsere Produkte gelasert. Diese Kennzeichnung informiert Sie über Hersteller, Produktname, maximale Nutzerzahl, geprüfte Normen und gegebenenfalls über weitere Zulassungen. Zusätzlich ist auf jedem Anschlagpunkt eine individuelle Seriennummer angegeben, die eine genaue Bestimmung der Position im Rahmen der vorgeschriebenen Montage- und Wartungsdokumentationen ermöglicht.

Schweißbar, schraubbar, mit Eigenlast beschwert

ABS-Lock-Anschlagpunkte sind in zahlreichen Montagevarianten erhältlich. Auf Holz, Beton, Metall oder Bitumen – mit unseren Spezialbefestigungen installieren Sie unsere Absturzsicherungen zuverlässig. Bei vielen Produkten sind die erforderlichen Befestigungsmittel bereits enthalten. Alternativ bieten wir Ihnen natürlich auch Produkte an, die mit einer Auflast beschwert werden und sich beispielsweise dezent in Ihr Gründach integrieren lassen. Eines haben aber fast alle Absturzsicherungen von ABS Safety gemein: Die Stützen aus Spezialstahl verbiegen sich bei einem Sturz und minimieren so die Hebelkräfte. Durch diese optimale Kraftableitung in den Untergrund ist eine Montage unserer Systeme sogar auf Aluminiumdächern und Bitumenbahnen möglich.

Finden Sie das für Sie passende Produkt in unserem Produktfinder

Übersicht der ABS Anschlagpunkte - Sekuranten

Beispiel Anschlagpunktverteilung zur Absturzsicherung auf Flachdach
Dachhaken auf einem Steildach zur Absturzsicherung als Leiterhaken eingesetzt
ABS-Lock Falz IV installiert auf einem Metallfalzdach
Arbeiter bei der Wartung von PV-Modulen gesichert am Anschlagpunkt ABS-Lock X-Solar