Wir brennen für Umwelt-Themen

Natürlich benötigen wir als produzierender Hersteller von Lösungen zur Absturzsicherung mit mehr als über 100 Mitarbeitern mehr Strom, Wasser usw. als einige Haushalte zusammen, jedoch hält uns das nicht davon ab, Maßnahmen zu ergreifen, die zu den Themen Umweltschutz & Nachhaltigkeit gehören.

Weitere Ideen können jederzeit von allen Kolleginnen und Kollegen unserem Team von Energiebeauftragten einreichen. Außerdem nehmen unsere Auszubildenden seit 2017 am Wettbewerb "Energiescouts" von der IHK teil.

Holzpaletten

 

ABS verzichtet auf platzsparend stapelbare Kunststoffpaletten zur Warenlieferung. Stattdessen setzen wir auf Holzpaletten, die mehrfach einsetzbar und recyclebar sind.

Vorteil: Weniger Kunststoff

Nassklebeband

 

Das Standard PP-Klebeband wurde ersetzt: Zum Einsatz kommt biologisch abbaubares Nass-Klebeband aus 100% recyclebarem Frischfaserpapier und Pflanzenleimkleber.

Vorteil: Reduktion Plastikmüll

Papierloses Büro

 

Nutzung DMS (Dokumenten-Management-System) zur Papiervermeidung, z.B. elektronische Rechnungen etc. Sind Ausdrucke nicht zu vermeiden, dann sind diese automatisch beidseitig bedruckt.

Vorteil: Weniger Papier, sowohl im Verbauch als auch in der Entsorgung

Verpackung

 

Verzicht auf Folien-Umverpackung, was zusätzlich den Verbrauch von Klebeband reduziert hat: Alle externen und internen Warenlieferungen werden prinzipiell nicht mehr foliert.

Vorteil: Reduktion Plastikmüll

Abfallentsorgung

 

ABS verwendet ausschließlich kompostierbare Müllbeutel aus nachwachsenden Rohstoffen, die nach der Entsorgung komplett abgebaut werden.

Vorteil: Reduktion von Plastikmüll

Trinkbecher

 

In den Bereichen Lager & Versand und Produktion sind aus Sicherheitsgründen verschließbare Trinkgefäße notwendig. Darum setzen wir auf wiederverwertbare Trinkbecher statt Einwegbecher.

Vorteil: Weniger Abfall

Niedertemperaturheizung

 

Diese Art der Heizung funktioniert mit niedrigeren Vorlauftemperaturen. Diese Technik reduziert die beim Heizen entstehenden Wärmeverluste.

Vorteil: Der Energieverbrauch wurde weiter gesenkt.

Beleuchtung

 

Bestehende Leuchtstoffröhren werden durch stromsparende LED-Leuchtmittel ersetzt. Außerdem werden Bewegungsmelder eingesetzt, das Licht ist also nur bei Bedarf eingeschaltet.

Vorteil: Reduktion des Energiebedarfs

Betriebsfahrräder

 

Alle Mitarbeiter können die Fahrräder nutzen um bspw. zwischen Gewerbering 3 & 11 zu pendeln oder um Botengänge und kleinere Einkäufe in der Stadt zu erledigen. 

Vorteil: Die PKW Nutzung für Kurzstrecken wurde deutlich reduziert und ganz nebenbei wird die Bewegung gefördert.

Erneuerbare Energie

 

Die Dachfläche von Halle 3 ist mit Photovoltaikanlagen versehen worden und liefert bis zu 65 kWp Solarstrom. Weitere Anlagen und auch Stromspeicher sind in Planung.

Vorteil: Wir reduzieren den Energiebedarf aus konventioneller Produktion wie Kohle usw.

Energiescouts

Unsere Auszubildenden nehmen am IHK-Wettbewerb "Energiescouts" teil. Diese Maßnahme wird durch die Geschäftsführung, vertreten durch Ilona & Ludwig Beckers, begleitet. Ziel der Energiescouts ist es, innerhalb des Unternehmens Maßnahmen zu identifizieren, die die Umwelt nachhaltig entlastet.

Selbstverständlich wird unseren jungen Kolleginnen und Kollegen dafür die entsprechend benötigte Zeit eingeräumt und benötigte Mittel werden zur Verfügung gestetellt, in Form von Know-How und Material wie Digitalkamera etc.

Team 2019

 

Susanne Berretz, Milena Henrix, Amy Burlage

Team 2017

 

Johannes Ebert, Robin Bons, Jonathan Erkis

keyboard_arrow_up