20.02.2015

Erste Pflicht: „Oben bleiben!“ (DDH)

"Zeitmangel oder fehlende Anschlageinrichtungen sind häufig der Grund für unterlassene Sicherheitsvorkehrungen – eine Ausrede gibt es aber nicht.  Wer bei der Absturzsicherung nachlässig ist, verstößt gegen verbindliche  Vorschriften, gefährdet den Versicherungsschutz der Berufsgenossenschaft  – und riskiert sein Leben.

Dacharbeiten kann man – gerade bei milden Wintern – fast das ganze Jahr  hindurch beobachten. Was man jedoch leider deutlich seltener sieht, sind  Dachdecker, die sich sorgfältig gegen Abstürze sichern. Gesetzgeber und  Berufsgenossenschaften sind..."

Lesen Sie den Beitrag auf der offiziellen Website des Fachmediums.

keyboard_arrow_up