Wir machen’s grüner! Unser Beitrag zum Umweltschutz

Wir glauben: Innovation funktioniert nicht ohne effizienten Umwelt- und Klimaschutz. Als produzierender Hersteller wissen wir um unsere Verantwortung. Deshalb versuchen wir auf ganz unterschiedlichen Wegen, Ressourcen zu schonen und unseren CO2-Fußabdruck zu verbessern. Aus diesem Grund nutzen wir am niederrheinischen Firmensitz und Produktionsstandort ausschließlich grüne Energie, reduzieren unseren Verbrauch mit modernen Heizungen und Beleuchtungssystemen und produzieren mit unserer Photovoltaikanlage selbst Ökostrom.

Seit 2017 nehmen die Auszubildenden bei ABS Safety am IHK-Wettbewerb „Energiescouts“ teil. Auch alle weiteren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterstützen uns tatkräftig beim Thema Umweltschutz. Ob Produktion oder Büros, Kantine oder Lager – wir erarbeiten überall neue, umweltschonende Betriebsabläufe. Alle Mitglieder der „ABS-Familie“ bringen Ideen und Vorschläge für umweltverträglichere Lösungen ein.

Nachfolgend findest Du eine Übersicht der verschiedenen kleinen und größeren Schritte, mit denen wir die Umwelt schonen und schützen wollen.

E-Mobilität geht auch mit dem Rad

E-Mobilität geht auch mit dem Rad

E-Bike statt Firmenwagen: Wer will, kann bei uns ein CO²-neutrales Rad für den Weg zur Arbeit leasen. Und natürlich auch für alle privaten Touren. Rund 20 Mitarbeiter*innen sind schon dabei.

Grüner Strom? Machen wir selbst!

Grüner Strom? Machen wir selbst!

Zumindest, wenn die Sonne scheint. Mit unserer PV-Anlage gewinnen wir an ertragreichen Tagen bis zu 265 kWh. Das deckt den kompletten Verbrauch für Produktion, Lager und Büros. Und wenn die Sonne nicht lacht, beziehen wir unseren Strom aus erneuerbaren Quellen.

Unsere Thermobecher halten (fast) ewig

Unsere Thermobecher halten (fast) ewig

Seit einiger Zeit hat jeder im ABS-Team einen eigenen Thermobecher aus Edelstahl. Für Kaffee, Tee und was man sonst heiß genießt. Das reduziert Müll, hält warm und schützt vor ausgelaufenen oder verkippten Getränken.

Unser Chef radelt gern

Unser Chef radelt gern

Manche kostet es Überwindung, für Ludwig Beckers ist es selbstverständlich. Wenn das Wetter es zulässt, kommt der Chef mit dem Rad zur Arbeit.

Clever heizen dank Wärmepumpe

Clever heizen dank Wärmepumpe

Unsere effiziente Niedertemperaturheizung wird aus einer Wärmepumpe gespeist. So vermeiden wir unnötige Wärmeverluste und sparen tüchtig Energie.

Grüne Runde

Grüne Runde

Für den Klimaschutz stecken wir einmal im Monat die Köpfe zusammen. Chef und Ideentreiber Ludwig Beckers ist natürlich dabei. Auch hilfreich: Eine der Kollegen*innen in unserem Umweltteam hat Umweltmanagement studiert.

Fährt ohne Strom und Sprit: das Werksrad

Fährt ohne Strom und Sprit: das Werksrad

Auch wir setzen auf den altbewährten Klassiker: Mit dem Betriebsrad können alle Mitarbeiter völlig CO²-neutral zwischen Lager, Produktion und Büros pendeln. Oder kleinere Besorgungen in der Nähe machen...

Weniger Verpackung = weniger Müll

Weniger Verpackung = weniger Müll

Ganze zwei Drittel unseres Kunststoffmülls haben wir in den vergangenen Jahren eingespart. Auch, weil wir mit unseren Lieferanten gesprochen haben und so beiderseits auf Verpackungen verzichtet werden kann.

Noch weniger Verpackung = noch weniger Müll

Noch weniger Verpackung = noch weniger Müll

In der Versandabteilung verzichten wir komplett auf Folien-Umverpackungen. Und das PP-Klebeband haben wir durch eine biologisch abbaubare Alternative ersetzt. Zum Nachahmen dringend empfohlen.

Papierlos mit digitalem Dokumentenmanagement

Papierlos mit digitalem Dokumentenmanagement

Noch so ein einfacher, aber wirksamer Klassiker: Das papierlose Büro. Bei uns läuft so ziemlich alles über ein digitales Dokumenten-Management-System (DMS). Und das schwarze Brett haben wir längst durchs Intranet ersetzt.

Kleiner, besser, weiter

Kleiner, besser, weiter

Wenn es nicht anders geht, nutzt unser Chef sein Elektroauto. Prestige ist ihm dabei völlig egal. Deshalb fährt er keinen SUV. Auch keine Limousine. Sondern lieber klein und smart.