Sicherungssysteme

Schienensicherungs-System

Schienensicherungssysteme sind technische Einrichtung zur individuellen Absturzsicherung mithilfe einer persönlichen Schutzausrüstung gegen Absturz (PSAgA). Diese Form der Anschlageinrichtung dient dem unterbrechungsfreien Schutz des Nutzers über längere Strecken, dem ein händisches Versetzen des Karabinerhakens seiner Schutzausrüstung erspart bleibt. In der Funktion ähnelt ein Schienensicherungssystem den für den gleichen Zweck eingesetzten Seilsicherungssystemen: Mit verschiedenen Zwischenhalten, Kurvenelementen und Bauteilen zur Überbrückung von Hindernissen oder dem Ausgleich von Höhenunterschieden werden Schienensicherungssysteme dauerhaft entlang regelmäßig genutzter Arbeitswege montiert, die das Risiko eines Ab- oder Durchsturzes bergen. Einsatzfelder sind häufig Dachflächen auf dem steilen oder Flachdach, aber auch Arbeitsplätze in Industrie, Logistik oder Energiewirtschaft.

Schienen bieten Anseilschutz mit erhöhtem Komfort

Schienensicherungssysteme schützen in der Regel mehrere Höhenarbeiter zu gleicher Zeit und können über weite Strecken unterbrechungsfrei entlang von Absturzkanten montiert werden. Der wesentliche Grund dafür, ein Schienensicherungssystem dem Seilsystem vorzuziehen, sind die Fahreigenschaften des Gleiters. Dieser Gleiter, an dem der Nutzer das Verbindungsmittel seiner PSAgA befestigt, fährt mit den integrierten Rollen besonders laufleicht über die Schienen des Systems. Stürzt der Anwender, mindert das System die auftretenden Sturzkräfte und leitet sie bestmöglich in den Befestigungsuntergrund ab, sodass der angeleinte Beschäftigte sicher aufgefangen werden kann und nicht aufschlägt.

Wetterfester Anseilschutz für verschiedene Architekturen

Schienensicherungssysteme können sehr flexibel an die jeweilige Architektur angepasst werden und sind in verschiedenen Materialausführungen erhältlich. Grundsätzlich unterscheidet man schienenbasierte Anschlageinrichtungen aus witterungsbeständigem Edelstahl, das je nach Güte auch in aggressiveren Infrastrukturen zum Einsatz kommt, und Systeme aus hochfestem Aluminium. Bestimmte Ausführungen sind zudem auf materialtypische Ausdehnungen eingerichtet – mit speziellen Loslagern an den Befestigungselementen könne einige Schienensicherungssysteme daher auch zur Absturzsicherung in Bereichen mit starken Temperaturschwankungen eingesetzt werden.

Mehr zum Thema
keyboard_arrow_up