Sicherungssysteme

Seilsicherungssystem

Dieses Absturzsicherungssystem besteht aus einem flexiblen Edelstahlseil, das zwischen mindestens zwei Punkten, entweder vertikal (vertikales Seilsicherungssystem) oder horizontal (horizontales Seilsicherungssystem), gespannt wird.

Vertikale Seilsicherungssysteme

Vertikale Seilsicherungssysteme dienen dem Steigschutz und werden häufig mittig auf Steigleitern montiert. Sie werden nach DIN EN 353-1 "Persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz - Teil 1: Mitlaufende Auffanggeräte einschließlich fester Führung" geprüft. Weitere Informationen dazu finden Sie in den Artikeln Steigschutz und Mitlaufendes Auffanggerät.

Horizontale Seilsicherungssysteme

Horizontale Seilsicherungssysteme werden auf Einzelanschlagpunkten aufgebaut. Diese bilden Endhalter und Zwischenstützen. Um im Sturzfall die auf den Untergrund wirkenden Kräfte zu reduzieren, werden in Seilsystemen Kraftbegrenzer verbaut. Bei einem gerade verlaufenden Seilsicherungssystem reicht ein Kraftbegrenzer aus. Sobald das Seilsystem um eine oder mehrere Kurven gelenkt wird, sind zwei Kraftbegrenzer nötig. Das Seil wird über ein Spannelement gespannt. Endhalter und Zwischenstützen, die sich an Kurven befinden, müssen verstärkt ausgeführt sein. Dies verhindert, dass sich die Anschlagpunkte unter den wirkenden Kräften des gespannten Seils mit der Zeit verbiegen.

Idealerweise sind Seilsicherungssysteme voll überfahrbar. Sie können dann mit einem Gleiter verwendet werden, der über die Zwischenstützen fährt. Der Anwender muss somit seine Sicherung nicht an jeder Zwischenstütze umhängen, sondern kann kontinuierlich gesichert seiner Arbeit nachgehen.

Überkopf installierte Seilsicherungssysteme

Einen weiteren Vorteil bei horizontalen Seilsicherungssystemen bieten über Kopf montierte Systeme. Zum einen sind sie auch in schmalen Bereichen als Rückhaltesysteme nutzbar. Zum anderen reduzieren sie bei richtiger Verwendung im Auffangsystem den freien Fall, sodass die auftretenden Kräfte deutlich geringer sind.

Vorgeschriebene Kennzeichnung

Vor der Verwendung einer Anschlageinrichtung zur Personensicherung ist das Systemschild zu prüfen. Auf dieser vorgeschriebenen Kennzeichnung findet der Anwender die wichtigsten Informationen zum System und wichtige Hinweise zur Benutzung.

Passende Produkte

Seilsicherungssysteme ABS-Lock SYS II (8 mm) & IV (6 mm)

Seilsicherungssysteme ABS-Lock SYS I (8 mm) & III (6 mm)

Überfahrbare Seilsicherungssysteme ABS-Lock SYS II (8 mm) & IV (6 mm) für Fassaden

Überfahrbare Seilsicherungssysteme ABS-Lock SYS II (8 mm) & IV (6 mm) über Kopf installiert